mein Verein


 

Auch im vorletzten Spiel der laufenden Rückrunde am 08.06.2013 blieb die Unbeugsame Zukunft weiter auf der Erfolgsspur. Auf heimischem Rasen hatten die jüngsten Wackeraner den 1. FC Sangerhausen zu Gast. Die Vorzeichen waren klar. Gewinnt Wacker dieses Spiel gegen den Tabellendritten, ist der Wacker Truppe der 1. Platz bei 5 Punkten Vorsprung und noch einem ausstehenden Spiel nicht mehr zu nehmen. Im Gegensatz dazu muss Sangerhausen gewinnen, um noch auf Platz 2. vorzurücken. Die Jungs waren heiß und machten, obwohl unser Käpten Nele Wiese kurzfristig wegen einer Verletzung ausfiel von Beginn an klar, dass sie die Herren des Rottleberöder Grüns sind. Wacker fing energisch an und in der 2.‘ hatte Karl Flügel den Fuß an der richtigen Stelle und traf nach einem Zuckerpass von Marvin Schade zum 1:0 für Wacker. Nur eine Minute später legte unser Wirbelwind Gianluca Dockhorn nach und erhöhte auf 2:0. Die Gäste kamen dann besser ins Spiel und fanden auch eine Lücke im ansonsten standfesten Rottleberöder Abwehrbollwerk, kamen dem Wackerkasten in der 10.‘ zum ersten Mal gefährlich nahe, trafen aber nur den Pfosten. Im weiteren Verlauf verhinderte Keeper Yannis Kirchhoff beherzt ein Nachsetzen und somit den Anschluss der Sangerhäuser. Wacker stürmte gekonnt weiter, brachte Angriffe über den nimmer müden Marvin Schade über rechts nach vorn, welcher dann Karl Flügel in der 15.‘ gekonnt in Szene setze, wobei dieser dann das Leder zum Pausenstand von 3:0 im Kasten der Gäste versenkte. Nach dem Seitenwechsel legte dann in der 30.‘ Mads Kolbe mustergültig vor, und Karl Flügel machte daraus das 4:0 für Wacker. Aber auch der FC Sangerhausen versuchte weiter Druck zu machen und in der 32. Minute knallte zunächst eine Sangerhäuser Flanke aus 25 m Entfernung an die Latte, drei Minuten später verkürzten die Gäste dann auf 4:1. Wacker aber ließ nichts anbrennen, erhöhte noch mal das Tempo und noch in der gleichen Minute war es Marvin Schade, der zur Stelle war und nach einem satten Schuss zum 5:1 traf. Kurz darauf holte sich Marvin den Ball aus der eigenen Hälfte, passte nach einem energischen Sololauf punktgenau auf Mads Kolbe, welcher am langen Pfosten stehend in der 38.‘ den Ball zum 6:1 für Wacker über die Linie brachte. Sangerhausen hatte dann buchstäblich in letzter Minute nochmal eine Riesenchance. Mit einer echten Glanzparade bewies aber Keeper Yannis Kirchhoff einmal mehr sein Können und verhinderte einen weiteren Sangerhäuser Treffer.  Wacker spielte überragend und die Abwehr um Pauli Hoffmann, Maurice Koch und Leon Kaufhold stand trotz des Ausfalls von Nele wie ne Mauer. So blieb es bei einem hochverdienten Endstand von 6:1, Wacker ist damit durch, was im Anschluss entsprechend mit Sektduschen gefeiert wurde….. Und: …. Obwohl Nele verletzt ist, schaute sie sich natürlich dieses Spiel an und zeigte so manchem Spieler auch abseits des Platzes, was es heißt für das Team da zu sein… Schön.  U n d die große Fete steigt noch….. Versprochen…..

Wacker spielte mit: 1 Yannis Kirchhof, 2 Pauli Hoffmann, 6 Maurice Koch, 8 Leon Kaufhold, 7 Oskar Rüdiger, 5 Karl Flügel, 10 Marvin Schade, 9 Gino Dockhorn, 11 Mads Hahn, 13 Rene Schneider, verletzt: Nele Wiese



"


Update :21.08.13