mein Verein


 

Die Erfolgsserie geht weiter
 
Die Unbeugsame Zukunft hat zum Auftakt der Hallensaison nahtlos an die Erfolgsserie der Hinrunde angeknüpft und bei der Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft am 01.12.2012 in Kelbra eine eindrucksvolle Visitenkarte abgegeben. Aufgestellt waren für die dritte Staffel der Vorrunde folgende Mannschaften: SG Gerbstedt, Aufbau Eisleben, Wacker Rottleberode, SG Allstedt/Niederröblingen sowie der VfB 1906 Sangerhausen II und III. Durch die im Vorfeld erfolgte krankheitsbedingte Absage des Teams von Aufbau Eisleben wurde zunächst der Spielplan etwas durcheinandergewürfelt. Das Wackerteam startete von Anfang an voll durch und schlug im zweiten Spiel des Turniers die Spielgemeinschaft aus Gerbstedt mit 3 : 1. Die Tore für Wacker erzielten Karl Flügel (4.‘ und 9.‘) sowie Marvin Schade (5.‘) Dann trat Wacker in der vierten Begegnung des Tages gegen die Zweite aus Sangerhausen an. Hier hatte zunächst Marvin Schade gleich in der 2.‘ eine Riesengelegenheit, verschoss jedoch leider knapp. In der 9.‘ dann traf zunächst Karl Flügel und gleich in der gleichen Minute kam nochmals Marvin Schade zum Zuge und verwandelte zum 2:0 für Wacker. In der 6. Partie des Turniers bekamen die Wackeraner dann Sangerhausen III vor die Brust. Routiniert und unaufgeregt gingen die Wackerschützlinge dabei zu Werke und beendeten auch diese Partie nach Treffern von Karl Flügel (2.‘ und 8.‘) und Gianluca Dockhorn (3.‘), aber auch einem Anschlusstreffer der Sangerhäuser mit einem 3:1 – Erfolg für Wacker. Danach trat Wacker zum letzten Mal in diesem Turnier an, diesmal gegen die SG Allstedt/Niederröblingen. Nachdem Wacker in der 2.‘ durch Gianluca Dockhorn in Führung ging, schafften es die Allstedter, in der 8.‘ bis zum Wackerkasten durchzukommen, der Ball knallte von der Latte auf die Linie – nicht dahinter – und wurde von Keeper Yannis Kirchhoff in allerletzter Sekunde ins Aus befördert. Der Schiri – eine völlig korrekte Entscheidung – gab den Treffer nicht, so dass auch diese Begegnung für Wacker mit einem 1:0 Sieg endete.

 
So beendete Wacker die Vorrunde unangefochten ohne Niederlage und Punktverlust. Die Platzierungen der 3. Staffel dieser aus Wackersicht äußerst erfolgreichen Vorrunde lauteten (Torverh./Punkte):
 
  1. SV Wacker                                       (9:2/12)
  2. VfB Sangerhausen III                   (4:3/7)
  3. SG Allstedt/Niederröblingen        (4:4/4)
  4. SG Gerbstedt                                  (4:5/4)
  5. VfB Sangerhausen II                     (0:7/0)
Die Tore für Wacker erzielten: Karl Flügel (5), Marvin Schade (2) und  Gianluca Dockhorn (2). Damit war Wacker zusammen mit dem VfB Sangerhausen III und der SG aus Allstedt eine Runde
weiter, wobei Wacker und Allstedt in der Zwischenrunde am 08.12.2012 in der Staffel 1 und der VfB Sangerhausen III in der zweiten Staffel antraten. Am 08.12.2012 zur Zwischenrunde in Eisleben lief die Unbeugsame Zukunft gleich im ersten Durchgang des Tages dann zusammen mit dem VfB Sangerhausen, dem 1. FC Sangerhausen, dem SV Welbsleben, dem SV Kelbra und der SG Allstedt auf. Die Wackeraner gingen wiederum souverän zu Werke und schlugen im zweiten Spiel des Tages den SV Welbsleben mit 4:0. Dann traf der SV Wacker in der 6. Begegnung dieses Durchgangs auf den SV Kelbra und gewann mit 2:1. Gegen die SG Allstedt/Niederröblingen siegte der SV Wacker dann in der 9. Partie mit 2:1, den 1. FC Sangerhausen schlugen die Wackeraner im 11. Spiel 1:0. Dann schloss die Unbeugsame Zukunft das Turnier in der letzten Begegnung dieses ersten Durchganges mit einem klaren 2:0- Erfolg gegen den VfB Sangerhausen ab. Nach dem ersten Durchgang des Tages, aus dem die Unbeugsame Zukunft wiederum als klarer Sieger hervorging, lauteten die Platzierungen der Zwischenrunde (Torverh./Punkte):
 
  1. SV Wacker Rottleberode              (11:2/15)
  2. VfB Sangerhausen                                      (8:6/8)
  3. 1. FC Sangerhausen                                    (5:4/8)
  4. SV Kelbra                                                     (12:6/6)
  5. SG Allstedt/Niederröblingen                    (6:10/4)
  6. SV Welbsleben                                            (3:17/1)
 
 
 
Für Wacker trafen in dieser Zwischenrunde: Karl Flügel (3), Gianluca Dockhorn (3), Marvin Schade (4) und Maurice Koch (1). Damit heißt es für die Unbeugsame Zukunft wie schon in der letzten Saison F I N A L E.
 
 
 
Wacker spielte mit folgendem Kader:
 
Yannis Kirchhoff
Paul Hoffmann
Nele Wiese
Karl Flügel
Oskar Rüdiger
Leon Kaufhold
Gianluca Dockhorn
Marvin Schade
Mads Hahn
Maurice Koch
René Schneider
Till Stingl
 
Fazit: Wacker hat auch in der bisherigen Hallensaison ein enormes spielerisches Potenzial unter Beweis gestellt und kann nun entspannt und unaufgeregt im Finale am 05.01.2012 in Eisleben um die diesjährige Hallenkreismeisterschaft mitmischen.( &Text: Andreas Hoffmann)



"


Update :21.08.13