mein Verein


 

F-Junioren '11/12

"Die unbeugsame Zukunft"




h.v.l.: Ulrich Fritsche (Jagdgenossenschaft Rottleberode), Co-Trainer Carsten Ehrich, Paul Hoffmann, Johannes Ehrich, Oskar Rüdiger, Marvin Schade, Trainer Björn Schade, Fitnesstrainer Andreas Hoffmann
M.v.l.: Karl Flügel, Alexis von Kempski, Yannis Kirchhoff, Leon Kaufhold
v.v.l.: Lennert Hempel, Michel Müller, Ron Benke, Nele Wiese, Gianluca Dockhorn

Nicht im Bild: Mannschaftsleiterin Nicole Dockhorn, Joscha und Luca Bernhardt, Kimberly Polte, Jonas Hitzing
& Mads Hahn-Kolbe

Ein Herzlicher Dank geht an dieser Stelle an die Sponsoren von Hoch- und Tiefbau Sangerhausen, PGH Dachdecker Sangerhausen sowie an die Jagdgenossenschaft Rottleberode.

Trainer Mannschaftsleiterin Fitnesstrainer Co-Trainer
Björn Schade Nicole Dockhorn
Andreas Hoffmann
Carsten Ehrich


Spielort: Rottleberode
Training:
Freitag 15.30- 16.30 Uhr


aktuelle Tabelle der F-Junioren


Termine:

Das war’s. Mit einem klaren 7:1 Sieg im letzten Pflichtspiel gegen die Eintracht aus Niederröblingen beendete die Unbeugsame Zukunft auf heimischem Platz die Saison und sicherte sich damit in ihrer ersten Spielzeit in der F-Jugend einen achtbaren 5. Tabellenplatz. Die Wacker- Schützlinge spielten gleich von Anfang an druckvoll und dominierten klar das Geschehen, bereits in der 5. Minute bekam Leon Kaufhold eine Riesenchance, scheiterte aber am Niederröblinger Keeper. Gleich darauf in der 6. Minute versenkte Mads Hahn das Leder nach einer zielgenauen Hereingabe von Marvin Schade zum 1:0 und danach klingelte es beinahe minütlich im Niederröblinger Kasten. So trafen Marvin Schade in der 9., nochmals Mads Hahn in der 10. und wiederum Marvin Schade in der 14. Minute zum 4:0. Dann nutzten die Gäste in der 20. Minute einen Freistoß zum Anschlusstreffer, wobei die Wacker-Mauer etwas lückenhaft stand. Nach dem Wiederanpfiff machte der Trainer sein Versprechen wahr, die Spieler rotierten und konnten mal das machen, was sie wollten. So fand sich Marvin Schade im Tor wieder, Ron Benke spielte im Sturm und Nele versuchte sich auf der linken Seite als Sturmpartnerin. Und es ging energisch weiter, die Wackeraner erspielten sich eine Chance nach der anderen, mussten sich aber bis zur 37. Minute gedulden, als nochmal Mads Hahn die Gunst der Stunde nutzte und zum 5:1 traf. Danach trafen Karl Flügel (38. Minute) und, nachdem der Schiri 2 Minuten Nachspielzeit angezeigt hatte, unser Keeper Ron Benke (42. Minute)zum hochverdienten Endstand von 7:1.( & Text: Andreas Hoffmann)


02.04.12                                                                                                                                          
Bei strahlendem Sonnenschein lief die Unbeugsame Zukunft am 25.03.2011 auf heimischem Platz zum Pflichtspiel gegen das erwartungsgemäß starke Team des VfR Roßla I auf. Die Gäste machten gleich von Anfang an Druck und trafen denn auch gleich in der 5. Minute zum 1:0 für Roßla. Die Wackerschützlinge ließen sich davon aber nicht beeindrucken und machten es den Roßlaern fortan schwer, ihre Angriffe durchzubringen. Nach einem unglücklich durch Wacker verschuldeten Freistoß trafen die Gäste dann in der 14. Minute zum 2:0, die Wacker- Mauer stand dabei etwas lückenhaft und dies konnten die Roßlaer dann auch zu ihrem Vorteil nutzen. Halbzeitstand 2:0 für Roßla. In der Pause wurde die Mannschaft dann vom Trainer Björn Schade neu eingestellt, insbesondere die Abwehr, die in dieser Partie hin und wieder deutlich schwächelte. Nach dem Wiederanpfiff konnte Wacker dann wieder etwas mehr Druck aufbauen und sich nach einigen cleveren Spielzügen auch Chancen herausarbeiten, die aber leider nicht zum Torerfolg führten. In der 25. Minute nutzten die Gäste die Zurückhaltung die Wackerabwehr aus und trafen zum 3:0. Zehn Minuten später waren dann die Gäste noch einmal gefährlich in Tornähe, hier konnte zunächst eine Glanzparade von Ron Benke einen weiteren Treffer  verhindern. Roßla setzte jedoch konsequent nach und konnte noch in der 35. Minute mit dem Treffer zum 4:0 den Sieg endgültig klar machen.(Text & : Andreas Hoffmann)

08.03.12                                                                                                                                          
Zum Auftakt der Rückrunde war die Unbeugsame Zukunft am 04.03.2012 beim SV 1920 Kelbra zu Gast. Die Partie begann zunächst recht ausgeglichen, beide Mannschaften versuchten immer wieder, ihre Sturmspitzen ins Spiel zu bringen. Dies schien zunächst bei den Wacker- Schützlingen besser zu klappen, die Angriffe wurden durch die Kelbraer Abwehr aber immer wieder zunichte gemacht. Die Gastgeber kamen nun immer besser ins Spiel und bekamen in der 12. Minute gleich eine Riesenchance, wobei nur das Aluminium die Wackeraner rettete. In der 14. Minute passierte es dann aber doch, nach einem satten Schuss von der Mittellinie verschätzte sich unser Keeper und Kelbra ging in Führung. In der 19. Minute setzten die Kelbraer nach und es klingelte gleich nochmal im Rottleberöder Kasten. Die Wackerschützlinge ließen sich davon aber nicht unterkriegen, konterten und so bekam Karl Flügel in der 20. Minute die Gelegenheit zum Schuss, den der Kelbraer Torhüter in letzter Sekunde aber doch noch vereiteln konnte. In der zweiten Hälfte machte Kelbra weiter Druck, die Wackeraner ließen sich aber davon längst noch nicht unterkriegen. Die Gastgeber ließen jedoch nicht nach und bekamen zwei Riesenchancen in der 24. und 28. Minute, die jedoch von Ron Benke jedes Mal vereitelt wurden. Überhaupt konnten beide Torhüter ihr Können wieder und wieder unter Beweis stellen. Dann bekam Karl Flügel in der 30.Minute nochmals eine Riesengelegenheit, scheiterte aber wiederum am Kelbraer Keeper. Die Kelbraer waren dann noch in der 30. und buchstäblich mit dem Schlusspfiff in der 40.Minute erfolgreich, so dass der Endstand 4:0 aus Sicht der Gastgeber lautete.(Text & : Andreas Hoffmann)


Zur letzten Begegnung der Hinrunde 2011/2012 trat die „Unbeugsame Zukunft“ am 27.11.2011 auswärts gegen die F- Junioren von Eintracht Niederröblingen an. Dabei begann das Spiel wie vom Trainer Björn Schade prognostiziert, die Eintracht stand mit 7 Spielern hinten drin und Wacker hatte es schwer, entsprechend durchzukommen. Das entsprechende Spiel über die Flügel, wie vorher besprochen fand nicht gleich seine Wirkung. Doch nach geraumer Zeit, erspielte sich die Wacker- Elf trotzdem einige gute Chancen. So rettete in der 4. Min. nach einem satten Lattenschuss von Marvin Schade nur das Aluminium die Eintracht vor einem frühzeitigen Rückstand. In der 6 Min. kam wiederum Marvin Schade zum Schuss und traf diesmal zur verdienten 1:0 Führung für Wacker. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte erarbeitete sich Wacker dann noch einige gute Chancen, die jedoch leider ungenutzt blieben, so dass es zur Halbzeit beim 1:0 blieb. In der zweiten Hälfte spielte Wacker weiter nur auf ein Tor, scheiterte immer wieder am Niederröblinger Abwehrbollwerk und erst als Karl Flügel in der 29. Min. die Gelegenheit zum Schuss bekam, verwandelte er zum erlösenden 2:0 aus Wacker-Sicht. Marvin Schade traf dann in der 32. Min. leider nur den gegnerischen Pfosten, wobei es am Ende beim hoch verdienten 2:0 für die „Unbeugsame Zukunft“ blieb. Zu bemerken sei noch, dass Wacker in der zweiten Hälfte der Partie komplett durchwechselte.
 
Fazit vom Trainer Björn Schade:
 Das F- Junioren Team spielte eine Top – Hinrunde und findet sich nunmehr in ihrer ersten Saison zwischenzeitlich auf Platz 4. der Tabelle. Dabei wurde niemals auf Ergebnis gespielt, denn wichtig war uns, dass der gesamte Kader spielt und ein jeder der insgesamt 17 Mann starken Truppe im Laufe der Hinrunde zum Einsatz kommt.
 
Wacker spielte die Hinrunde mit folgendem Kader (Spiele/Einsätze/Tore):
  • (1)    Ron Benke                (6/6/0)
  • (22) Michel Müller             (7/6/0)
  • (2)    Paul Hoffmann            (9/9/0)
  • (3)    Alexis von Kempski (9/9/0)
  • (4)    Nele Wiese              (8/8/0)
  • (5)    Karl Flügel                (9/9/8)
  • (6)    Johannes Ehrich   (8/8/0)
  • (7)    Oskar Rüdiger            (8/8/0)
  • (8)    Leon Kaufhold             (8/8/5)
  • (9)    Gianluca Dockhorn (8/8/3)
  • (10) Marvin Schade            (9/9/13)
  • (11) Mads Hahn              (1/1/0)
  • (12) Yannis Kirchhoff   (8/8/0)
  • (13) Lennert Hempel           (7/7/2)
  • (14) Joscha Bernhardt (3/3/0)
  • (15) Luca Bernhardt           (3/3/0)
  • (17) Jonas Hitzing             (5/3/0)
Deshalb bedanken sich alle Spieler und das Betreuerteam bei allen Sponsoren, der gesamten Vereinsführung, dem Abteilungsleiter Fußball Jens Schuster, dem Webmaster Martin Schneider, allen fleißigen Helfern und ganz besonders bei allen Eltern für die tatkräftige Unterstützung in der gesamten Hinrunde.

Wir wünschen allen Lesern dieser Seiten ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Jahr 2012 !!!
 
Hinweis für die F–Junioren und ihre Eltern: Die Weihnachtsfeier bei Tante Christa (u. a. Besuch des Weihnachtsmannes, mit Fußball live Leverkusen – Mainz und DVD „Wilde Kerle“ ) in der Gaststätte „Am Teich“ findet am 02.12.2011 um 18.00 Uhr statt. Vertreter der Vereinsführung und der Abteilung Fußball sind natürlich gern gesehen !!! Ein Heimfahrservice ist für alle Auswärtigen eingerichtet. Bitte Zeit mitbringen, es kann länger dauern!!!( & Text: Andreas Hoffmann)


24.11.11                                                                                                                                          
Das F–Junioren Team bestritt am 19.11.2011 auf heimischem Platz die vorletzte Begegnung der Hinrunde gegen den FSV Grün-Weiß Wimmelburg, wobei mit Wimmelburg eine Mannschaft aus dem oberen Drittel der Tabelle bei Wacker auflief. Die Wacker-Schützlinge dominierten die Partie von Anfang an und Wacker ging folgerichtig gleich in der 1.Minute nach einen herrlichem Doppelpass zwischen Marvin Schade und Gianluca Dockhorn durch Gino in Führung. In der Folgezeit spielte nur Wacker, wobei durch Treffer in der 3. und 9. Minute durch Leon Kaufhold und wiederum Gianluca Dockhorn die Führung auf 3:0 ausgebaut wurde. In der 12. Minute nutzten dann die Gäste aus Wimmelburg eine Lücke in der Wacker-Abwehr zum Anschlusstreffer. Danach drückte wiederum Wacker und in der 18. Minute verwandelte Marvin Schade  nach gegnerischem Handspiel einen Neunmeter zum 4:1. Eine Minute später traf wiederum Marvin Schade nach einem satten Schuss von Höheder Mittelliniezum Halbzeitstandvon 5:1, nach dem der Gästekeeper einige Meter zu weit vor seinem Tor stand. Nach der Pause wechselte Wacker komplett durch, wobei Lennert Hempel eine Minute nach seiner Einwechslung und nach einer scharfen Eingabe auf ihn direkt ins rechte untere Eck zum 6:1 verwandelte.Danach warnoch einmal Marvin Schade zur Stelleund traf in der 39. Minute zum verdienten Endstand von 7:1. Riesen Lob an dieser Stelle an die Abwehrreihen des Wacker Teams um Johannes Ehrich, Pauli Hoffmann, Karl Flügel und Nele Wiese, welche nach mehreren Ausfällen ( Alexis, Yannis ) ihre Sache sehr gut machten, für einander kämpften und somit maßgeblich zum Sieg beitrugen. An dieser Stelle die besten Wünsche und gute Besserung an Mads Hahn und Michel Müller, die krankheitsbedingt nicht spielen konnten. ( & Text: Andreas Hoffmann)

12.10.11                                                                                                                                          
Zu einer wirklich spannenden und nervenaufreibenden Begegnung wurde die Partie der F- Junioren des SV Wacker am 09.10.2011 gegen die Mannschaft des FC Romonta Amsdorf. In der ersten Hälfte begann die Unbeugsame Zukunft souverän und ging nach Treffern von Marvin Schade ('10) und Leon Kaufhold ('12) zunächst in Führung. Die Gäste aus Amsdorf bekamen dann aber nach Fehlern in der Wacker- Abwehr gleich zweimal Gelegenheit ('13 und '18) zum Anschluss bzw. Ausgleich. Kurz vor der Halbzeitpause traf dann Karl Flügel ('20) zum Halbzeitstand von 3:2. Nach der Pause ging es dann buchstäblich Schlag auf Schlag, beide Teams schenkten sich nichts. Die Gäste trafen zunächst in der '23 zum Ausgleich. Danach traf erneut Karl Flügel ('26) zum 4:3 für Wacker. Anschließend drohte die Partie zeitweise zu kippen, die Gäste gingen nach Treffern in der '30 und '32 kurzzeitig in Führung. Diese währte aber nicht lange, in der '34 glich wiederum Marvin Schade die Partie zunächst zum 5:5 aus. Danach nutzte nochmals Leon Kaufhold in der '35 nach einem Lattenschuss von Marvin die Gelegenheit zum Nachschuss, Wacker war damit wieder in Führung. Zum Schluss machte Lennert Hempel das Ding endgültig klar und traf zum 7:5. In buchstäblich letzter Minute schafften die Gäste dann aber doch noch den Anschluss zum Endstand von 7:6. „Das Team zeigte den unbedingten Siegeswillen und wurde für Ihren Einsatz verdient belohnt, so der Trainer nach dem Spiel.“( & Text: Andreas Hoffmann)
06.10.11                                                                                                                                          
Die F- Junioren des SV Wacker traten am 02.10.2011 gegen den VfR Roßla an. Die Roßlaer gingen mit einem 4:0 in die Pause. In der zweiten Hälfte lief es dann für den SV Wacker insgesamt etwas runder. In der 39. Minute rettete schließlich Karl Flügel die Ehre des SV Wacker und verkürzte  zum Endstand von 1:6 aus Wacker-Sicht. Zu beklagen hat Wacker an diesem Wochenende den Ausfall von Torwart Ron Benke, welcher sich unglücklich den Arm brach. Die Mannschaft und das Trainerteam wünscht an dieser Stelle gute Besserung und hofft auf ein baldiges Wiedersehen. ( & Text: Andreas Hoffmann)

28.09.11                                                                                                                                          
Ihren ersten Saisonsieg konnten die F-Junioren des SV Wacker auf heimischem Platz am 23.09.2011 gegen die II. des VfR Roßla einfahren. Von der anfänglichen Unruhe der früheren Spiele war diesmal nicht mehr viel zu spüren, die „Unbeugsame Zukunft“ spielte von Anfang an sicherer und konnte sich mehrere sehr gute Chancen herausarbeiten, die schließlich in der 10., 15., 16. und 19. Minute durch Treffer von Marvin Schade belohnt wurden. So lautete auch der Halbzeitstand verdientermaßen 4:0 aus Wackersicht. Nach einem weiteren Treffer von Marvin Schade in der 23. Minute zum 5:0 kamen die Gäste aus Roßla nach der Halbzeitpause zunehmend in Fahrt und nutzten mehrmals hintereinander Fehler in der Wacker Abwehr, um auf 5:3 zu verkürzen. Danach machten schließlich Karl Flügel (30. Min.) und nochmals Marvin Schade (38. Min.) mit einem satten unhaltbaren Freistoß aus 20 m das Ding endgütig klar zum verdienten Endstand von 7:3. Da dieser erste Saisonsieg gebührend gefeiert werden musste, gab es anschließend noch Steaks und Würstchen an der Rotti-Bar.( & Text: Andreas Hoffmann)

       



"


Update :21.08.13