mein Verein


 

„Da ist das Ding“

Kreismeister 2010/2011 – G- Junioren

 
Kader der G-Junioren:

1 Michel Müller, 1 Kevin, 6 Johannes Ehrich , 4 Nele Wiese, 5 Alexis, 8 Karl Flügel (2 Tore), 9 Leon Kaufhold (6 Tore),
10 Marvin Schade (7 Tore), 11 Mads Hahn- Kolbe (2 Tore) ,7 Oskar Rüdiger, 12 Yannis, 2 Paul Hoffmann, Gianluca Dockhorn

Trainerteam: Björn Schade, Carsten Ehrich, Andreas Hoffmann, Nicole Dockhorn
 
Gruppenphase:                                                                                
 
 
Staffel 2  
Staffel 1  
SV E. Arnstedt SV Olympia Berga (nicht angetreten)
FSV Hettstedt
SV Fortuna Brücken
BUSG Aufbau Eisleben   
SV Wacker Rottleberode
SG Mansfelder Grund/ Helbra  
VfB Sangerhausen
SV Romonta 90 Stedten
SG Lüttchendorf/Amsdorf

Ergebnisse Staffel I:    


SV Fortuna Brücken SG Lüttchendorf/ Amsd. 0:1
VfB Sangerhausen SV Wacker Rottleberode 0:2
VfB Sangerhausen SG Lüttchendorf/ Amsd. 1:0
SV Fortuna Brücken VfB Sangerhausen 0:0
SG Lüttchendorf/ Amsd. SV Wacker Rottleberode 0:4
SV Wacker Rottleberode Fortuna Brücken
5:0
                                          
Danach ergab sich in unserer Gruppe folgende Tabelle:
  1. SV Wacker Rottleberode
  2. VfB Sangerhausen
  3. SG Lüttchendorf/ Amsdorf
  4. SV Fortuna Brücken
In der Staffel 2 setzten sich die Junioren von Aufbau Eisleben & Romonta Stedten durch. Hettstedt, Edelweiß Arnstedt sowei Mansfelder Grund / Helbra mussten dagegen die Segel vorzeitig streichen.

Halbfinale:
VfB Sangerhausen Aufbau Eisleben 1:0   
Romonta Stedten SV Wacker Rottleberode 0:2   

Finale:
VfB Sangerhausen SV Wacker Rottleberode 2:3 n.N.

Das wichtigste Spiel der Vorrunde war sicherlich das Auftakt-Duell mit dem VfB Sangerhausen, zumal es um den Gruppensieg ging. Wacker war wie in den anderen Spielen hellwach und spielte sehr konzentriert nach vorn. Durch einen satten Freistoss von Marvin Schade ging Wacker verdient in Führung, wobei Leon Kaufhold gekonnt auf 2: 0 erhöhte und den Sieg perfekt machte. Wacker spielte die gesamte Gruppenphase in allen Mannschaftsteilen überzeugend und wurde verdient Gruppenerster. Im ersten Halbfinale kam es zum Duell zweier spielerisch gleichstarker Mannschaften. Am Ende hatte der VfB Sangerhausen das Glück auf seiner Seite, gewann mit 1:0 und stand somit im Finale. Dann das 2. Halbfinale zwischen Romonta 90 Stedten und dem SV Wacker Rottleberode. Nachdem die Spieler den Anstoß vollzogen hatten, begannen sie wieder ihr Angriffsspiel aufzuziehen und erspielten sich einige hochkarätige Chancen, wobei durch Fernschüsse von Leon Kaufhold und Marvin Schade nur das Aluminium für Stedten rettete. Bis 2 Minuten vor dem Ende stand es noch torlos 0:0, wobei bei einem Angriff des SV Wacker Leon Kaufhold im Strafraum gefoult wurde und der Schiri sofort auf den Punkt zeigte. Den fälligen Neuner verwandelte Karl Flügel zum 1:0 für Wacker. Und die nunmehr ruhiger aufspielenden Wacker-Schützlinge legten nach und kamen in den letzten Sekunden durch einen Schuss von Leon Kaufhold zum insgesamt verdienten 2:0-Erfolg. Nachdem eine kurze Pause für Erholung sorgte, wurden die Spieler vom Trainergespann nochmals richtig eingestellt. Das war auch nötig, denn das Turnier kostete Kraft und vor allem der Kopf musste wieder frei werden.Wacker begann das Spiel vor nun zahlreichen Zuschauern recht aufgeregt und fand zuerst nicht zur Ordnung, wobei es dem VfB nicht anders erging. So verlagerte sich das Spiel in die Mitte und das Spiel lebte von Einzellaktionen bzw. Kampf, denn es ging ja schließlich um was. Erst in der zweiten Halbzeit und einem Wachrütteln durch den Trainer, kam Wacker besser ins Spiel und erarbeitete sich über die Außen einige gute Möglichkeiten, was aber leider vorerst nicht zum Erfolg führte. Genau durch eine solchen Angriff, kam der VfB Sangerhausen zu einem Konter, wobei dieser eiskalt genutzt wurde und die Rosenstädter mit 1:0 in Führung gingen. Nunmehr endgültig wach und voller Ergeiz, kämpften unsere Schützlinge und brachten Angriff für Angriff über die Flügel nach vorn und erarbeiteten sich Chance um Chance, jedoch lief uns auch so langsam die Zeit weg. Und so war es die vorletzte Minute, als ein Angriff über Karl Flügel aus dem zentralen Mittelfeld ausgehend, über die rechte Seite durch Marvin Schade nach vorn gespielt wurde und durch eine scharfe Hereingabe Mads Hahn–Kolbe am Neuner den Ball annahm und er diesen platziert im Tor zum viel umjubelten 1:1 versenkte. Nach dem Wideranpfiff passierte dann nicht mehr viel und so kam es wie es kommen musste, Neunmeterschießen um den Turniersieg und somit die Kreismeisterschaft. Nele Wiese unser Kapitän mussten zur Auslosung. Dabei ging es darum wer anfängt, Wacker oder der VfB u n d . . . . wir durften anfangen. Für Wacker traten die vom Trainer bestimmten Leon Kaufhold, Karl Flügel, Marvin Schade, Mads Hahn-Kolbe sowie Alexis an.

So lief dann das nervenaufreibende Neunmeterschießen :
. . . Leon begann und traf sicher, der VfB traf ebenfalls, Karl schießt – VfB hält, VfB trifft, 1:2 aus Wacker sicht, Marvin für Wacker trifft und unser Keeper hält alles wieder offen, 2 : 2, Madse verschießt leider aber macht nichts unser Keeper hält wieder, Alexis verwandelt und nun hängt alles am letzten Schützen des VFB und dieser schießt daneben . .
 
Somit sichert sich die G – Junioren Mannschaft des SV Wacker Rottleberode den Kreismeistertitel 2010/ 2011 durch ein 3: 2 im Neunmeterschießen gegen den VfB Sangerhausen.
 
Die gesamte Mannschaft und das Trainerteam bedankt sich bei allen Sponsoren, den Eltern, dem Webmaster, der Vereinsführung für die Unterstützung auf dem Weg zum Kreismeistertitel, denn wie sagt man . . „Der Weg ist das Ziel“ und das haben wir auch durch Euch erreicht.
D A N K E !!!



"


Update :21.08.13