mein Verein


 

Geschichte des SV Wacker Rottleberode

 
1.Vereinsnamen des SV Wacker von 1928 bis heute
 
·        1928 bis 1946 SC Wacker
·        1946 bis 1949 Freie Deutsche Jugend Sportgemeinschaft
·        1949 bis 1955 Chemie Rottleberode
·        1955 bis 1980 Aufbau Rottleberode
·        1980 bis 1990 HGW Rottleberode
·        ab 1990 SV Wacker Rottleberode
 

2.
Sportstätten des SV Wacker
  •      22.06 1928        Sportplatz an der Grasburg (Spiekeplatz)
  •      23.06.1935        Sportplatz an der Grube



  •  18.08.1979         Sportplatz am Gipswerk

  • 02.08.1996        Stadion (Sportzentrum)
 
3.Gründung des Sportvereins Rottleberode

  •          Gründungstag: 22. Juni 1928
  •          als erster Vereinsführer des SC Wacker fungierte Kurt Meierhofer, Kurt Stein als Schriftführer und Kurt Schröder war Kassenführer
  •          sein Nachfolger war Kurt Rummel, der das Amt fast 20 Jahre bekleidete
  •          man begann mit 3 Mannschaften am Spielbetrieb des damaligen Kyffhäuserkreises
  •           erste Mitglieder des SC Wacker: Kurt Rummel, Kurt Schröder, Paul Werner, Otto Werner, Albert Rüdiger, Karl Selig, Willi Fischer, Kurt Stein, Alfred Strohmeyer, Kurt Pennewitz, Paul Rummel, Kurt Werner, Hans Stein, Ewald Pennewitz, Robert Röder, Willi Reinhardt, Heini Schulze, Karl Müller, Fritz Röder, Willi Thieme, Willi Staufer
 

4. Wacker-Teams in den Jahrzehnten

30-er Jahre:



Alfred Wille, Paul Rummel, Kurt Rummel, Henry Hartmann, Ewald Pennewitz, Fritz Steinmann, Otto Werner, Waldemar Nietzel, Willy Fischer, Albert Rüdiger, Karl Selig, Kurt Pennewitz, Willy Staufer, Paul Werner, Kurt Schröder, Kurt Pein, Kurt Pratsch, Willy Reinhardt, Albert Ehrig, "Männe" Hoffmann






40-er Jahre:








50-er Jahre:




















60-er Jahre:








90 er Jahre:




I. Männermannschaft im Trainingslager 1986


Alte Herrenmannschaft des SV Wacker 1991


5.Sportliche Höhepunkte
      
          Zur Tausendjahrfeier der Gemeinde veranstaltete der ortsansässige Fußballclub ein Turnier, bei welchem renommierte Mannschaften teilnahmen (1968),
es spielten Motor Nordhausen (DDR-Liga), Chemie Schönebeck (DDR-Liga), Motor Bachfeld (Bezirksliga), Motor Merseburg (Bezirksklasse), FC Reebrück (Bezirksliga) und Gastgeber Chemie Rottleberode (Kreisklasse)


  • I. Mannschaft nach dem Kreispokalsieg über Wolferstedt 1991
  • Eröffnungsspiel des neuen Sportzentrums: SV Wacker Rottleberode vs. VfB Leipzig



  • Kapitän Jens Schuster nimmt den Kreismeisterpokal 2002 in Empfang
  • Spielführer Martin Schneider mit dem Meistercup

 
 
 



"


Update :21.08.13