mein Verein


 




7. Auflage des KNAUF-Cups an Spannung kaum zu überbieten

Ergebnisübersicht:

Gruppe 1
SV Wacker - Windehausen 0:1
TSV Urbach - Windehausen 1:0
SV Wacker - TSV Urbach 1:0


Gruppe 2
Stolberg - Görsbach 0:0
Uftrungen - Stolberg 1:0
Görsbach - Uftrungen 2:0

Halbfinale
Görsbach - Windehausen 3:1 n.E.
TSV Urbach - Uftrungen 11:10 n.E.


Spiel um Platz 3
Windehausen - Uftrungen 2:1


Finale
TSV Urbach - Görsbach 5:4 n.E.


Im ersten Turnierspiel traf die Wacker-Elf auf die Vertretung vom WSV Windehausen. Dabei gelang den "Außenseitern" ein Blitzstart, führten sie doch bereits nach 3 Minuten mit 1:0. Danach berannten die "Blau-Weißen" das Gehäuse der Kreisklasse-Elf. Die zahlreichen Einschussmöglichkeiten wurden vom starken Keeper allesamt zunichte gemacht oder aber leichtfertig vergeben. Mit Geschick und etwas Glück verteidigten die Kicker aus Windehausen die knappe Führung und sorgten somit für den ersten Paukenschlag des Turniers. Durch die Auftaktniederlage waren die Kuhnert-Schützlinge, bei denen einige Stammspieler fehlten, gegen den TSV Urbach unter Zugzwang. Die Rottleberöder begannen konzentriert und übernahmen vom Anpfiff weg die Kontrolle. Die Urbacher waren lediglich durch Distanzschüsse gefährlich. Auch diesmal haperte es zunächst an der schlechten Chancenverwertung, denn Hassebrauck, Kartheuser & Hellwig brachten die Kugel nicht im Tor unter. Kurz vor Ultimo gelang Christoph Voigtländer nach feiner Vorarbeit von Mario Kartheuser der Siegtreffer. Nach der Gruppenphase hatten alle Mannschaften aus Gruppe 1 drei Zähler und ein Torverhältnis von 1:1 auf dem Konto, sodass die Entscheidung über den Halbfinaleinzug vom Elfmeterpunkt fallen musste. Im ersten "Schießen" traten die Rottleberöder wieder gegen Windehausen an. Trotz der starken Paraden von Schlussmann Marcus Apel kassierte der Titelverteidiger eine Niederlage. Lediglich Neuzugang Dominique Schatz blieb cool und verwandelte vom Punkt. Im zweiten Duell versagten auch Schneider, Voigtländer und Hofmann die Nerven, sodass auch die "Partie" gegen Urbach verloren ging. Urbach und Windehausen zogen ins Halbfinale ein. In der anderen Gruppe setzten sich Lokalmatador Görsbach sowie der VfB Uftrungen durch. Beide Halbfinalpartien wurden kurioserweise wieder durch ein Elfmeterschießen entschieden, da nach der regulären Spielzeit keine Entscheidung gefallen war. Die besten Nerven bewiesen hier die Kicker aus Urbach und Görsbach, die sich dann im Finale gegenüberstehen sollten. Im Spiel um Platz 3 besiegte die Elf aus Windehausen den VFB aus Uftrungen 2:1. Das spannende Finale wurde dann zu einer erneuten Nervenschlacht. Wieder mussten die Entscheidung in einem Elfmeterschießen getroffen werden. Hier behielten die Urbacher die Oberhand und sicherten sich etwas glücklich den Pokal sowie die ausgelobte Siegprämie, die von Werksleiter Andre Materik übergeben wurde. Für die enttäuschten Rottleberöder bleibt zumindest die Erkenntnis, wenigstens den Turniersieger geschlagen zu haben. Im kommenden Jahr findet der KNAUF-Cup in Uftrungen statt.


Für Wacker im Einsatz: Apel, Gebhardt, Walther, Schneider, Hassebrauck, Polte, Hellwig, Richter, Schatz, Voigtländer, Kartheuser, Jung, Hofmann
 



"


Update :21.08.13