mein Verein


 


5. Jörg Peter Luthardt Gedächtnispokal

Am vergangenen Samstag veranstaltete der SV Wacker den 5. Jörg Peter Luthardt Gedächtnispokal in der Rottleberöder Sporthalle. Das Teilnehmerfeld setzte sich wie bei den bisher ausgespielten Turnieren aus Mannschaften aus Sachsen-Anhalt & Thüringen zusammen. Die Lokalmatadoren eröffneten das Traditionsturnier mit einem verdienten 3:1-Erfolg über den VfB Werther. In Staffel II wurde ziemlich schnell klar, dass die Premierenteilnehmer aus Ballenstedt den Sprung ins Halbfinale schaffen würden. Da die Wackeraner auch ihre zweite Partie deutlich 3:0 gegen die Möven aus Rio für sich entscheiden konnten, waren sie vorzeitig für das Halbfinale qualifiziert. Empor Sondershausen qualifizierte sich ebenfalls mit zwei Siegen vorzeitig für das Halbfinale, sodass es im letzten Gruppenspiel zum Duell um Platz 1 kam. Mit einer konzentrierten Leistung behielten die Kuhnert-Schützlinge auch in diesem Duell die Oberhand. In der anderen Staffel setzte sich Ballenstedt vor den Schwarz-Gelben aus Stolberg, die den Einzug ins Halbfinale durch einen Sieg im Harzderby gegen Hayn perfekt machten, durch. Im ersten Halbfinale standen sich folgerichtig Ballenstedt und Empor Sondershausen gegenüber. Die Askanen aus Ballenstedt behaupteten sich hier mit 2:0 und waren somit erster Finalteilnehmer. Den zweiten Endspielteilnehmer ermittelten der gastgebende SV Wacker und die Kicker aus Stolberg. In einer an Dramatik kaum zu überbietenden Partie setzten sich die Kuhnert-Schützlinge schließlich im Neunmeterschießen gegen die Schwarz-Gelben durch. In der spannenden Partie ging es hin und her, ehe Marcus Apel im Neunmeterschießen den Finaleinzug für sein Team sicherstellte. Im Shootout um Platz 7 setzte sich Rio gegen unsere Freunde von Südharz Hayn durch. Den fünften Rang sicherten sich die Stammgäste aus Oldisleben, die vom Punkt nervenstärker als der VfB Werther waren. Im Spiel um Platz 3 zeigten die Schwarz-Gelben gegen Empor Sondershausen, dass sie doch Neunmeter-Schießen beherrschen und machten somit den dritten Platz perfekt. Das folgende Finale war erneut nichts für schwache Nerven. Die Rottleberöder starteten unkonzentriert und gerieten so gegen die defensiv eingestellten Gäste in Rückstand. Nach einem Konter gelang den Ballenstedtern sogar das 2:0. In der verbleibenden Spielzeit belagerten die Unbeugsamen das Tor der Gäste, fanden aber keine Lücke. Der Anschlusstreffer, welcher wenige Minuten vor Schluss gelang, kam dabei zu spät. Die Lokalmatadoren konnten ihre Chancen nicht nutzen und verloren daher verdient. So schnappten sich die cleveren Ballenstedter bei ihrer Premiere gleich den Wanderpokal. Die Siegerehrung nahmen Sophie Luthardt und ihre Mutter Christine Luthardt vor. Als bester Torhüter wurde Schlussmann Marcus Apel ausgezeichnet, welcher sich sowohl als Torschütze als auch als erstklassiger Torhüter präsentierte. Den Titel des Torschützenkönigs sicherte sich Felix Sparing (5 Treffer) vom Turniersieger. Ein besonderes Dankeschön verdienten sich die souveränen Unparteiischen Steffen Scharlach und Jens Unger.

  

SV Wacker I: Apel (1), Müller, Gebhardt (1), Schneider (3), Richter (1), Kern (1), Kartheuser(1), Engel, Hellwig (3), Strunk (1)


                                                                                                                         Quelle: http://fsv-askania.de/

Staffel I Staffel II
SV Wacker I
VfB Werther
Möve Rio
Empor Sondershausen
Askania Ballenstedt
SG Stolberg
Südharz Hayn
VfB Oldisleben

Ansetzungen:

SV Wacker I - Werther 3:1
Möve Rio - Empor Sdh.
1:2
Ballenstedt
- Stolberg 4:3
Hayn
- Oldisleben 2:1
SV Wacker I - Möve Rio 3:0
Werther - Empor Sdh. 2:3
Ballenstedt - Hayn 3:1
Stolberg - Oldisleben 2:2
Empor Sdh. - SV Wacker I 0:2
Möve Rio - Werther 3:4
Oldisleben - Ballenstedt 3:1
Hayn - Stolberg 1:4

Neunmeterschießen um Platz 7

Möve Rio - Hayn 4:2

Neunmeterschießen um Platz 5

 Werther - Oldisleben 6:7

Halbfinale

Ballenstedt - Empor Sdh.
2:0  
SV Wacker I - Stolberg 6:5
n.N.

Spiel um Platz 3

Stolberg - Empor Sdh.
4:3 n.N.

Finale

SV Wacker I - Ballenstedt 1:2 



"


Update :21.08.13