mein Verein


 

1. Jörg Peter Luthardt Gedächtnispokal 

Zur Premiere des "Jörg Peter Lutardt Gedächtnispokals" sind der Einladung des SVW die Atherrenteams von Kali Roßleben, FSV Lengefeld und dem SV Herrmannsacker gefolgt. Schon nach den ersten beiden Turnierspielen kristallisierten sich Kali Roßleben & die Wacker-Oldies als Favoriten heraus. So ging es im direkten Aufeinandertreffen um eine Vorentscheidung. Folglich riskierten beide Teams nicht besonders viel, sodass man sich freundschaftlich 1:1 trennte. Die Routiniers aus Lengefeld machten mit einem 3:2-Erfolg über den SV Herrmannsacker ihren Rang auf dem Podium perfekt. In den beiden verbleibenden Spielen gingen die Teams aus Roßleben und Rottleberode im wahrsten Sinne des Wortes auf Torejagd, sollten doch am Ende die Tordifferenz entscheidend sein. Die Thüringer fegten Herrmannsacker mit 8:0 aus der Halle, sodass die Lokalmatadoren unter Zugzwang gerieten. Sie machten ihre "Hausaufgaben" beim 5:2-Sieg über Lengefeld, konnten den die Kali-Kicker jedoch nicht mehr gefährlich werden. Der Turniersieger stellte auch den Spieler des Turniers. Rinaldo Taube sorgte mit spektakulären Dribblings und 5 Toren für gute Stimmung in der Halle. Bei Wacker überzeugten neben Torhüter Okapal die dreifachen Torschützen Kuhnert & Pein. Auch Neupräsident vom SVW machte eine gute Figur und konnte sich sogar über einen Treffer freuen. Die "Wackeraner" kamen somit als guter Gastgeber als zweiter ins Ziel & flachsten beim "kühlen Blonden" über einge Fehlschüsse.
 
SV Wacker AH: Okapal, S. Eimler (1), Steinert, Kolbe (1), T. Eimler (1), S. Heise, R. Hofmann, Kuhnert (3), Pein (3)
 


Ansetzungen

SV Wacker - Herrmannsacker 3:2
Kali Roßleben - FSV Lengefeld 4:3
FSV Lengefeld - Herrmannsacker 3:2
SV Wacker - Kali Roßleben 1:1
Kali Roßleben - Herrmannsacker 8:0
SV Wacker - FSV Lengefeld 5:2

Endstand

1. Kali Roßleben 7 P 13:4 Tore
2. SV Wacker Rottleberode 7 P 9:5 Tore
3. FSV Lengefeld 3 P 8:11 Tore
4. SV Herrmannsacker 0 P 4:14 Tore



"


Update :21.08.13