mein Verein


 


Mitteldeutsche Fußballschule in Rottleberode 13.07.-15.07.2012

Vom 13.07. – 15.07.2012 veranstaltete die Mitteldeutsche Fußballschule mit ihrem Trainerteam Mario Beyer, Matthias Kautzsch, Rene Hillgruber, Peter Dockhorn und Yves Stettler ein Fußballcamp in Rottleberode. Vom SV Wacker waren als Trainer zusätzlich Chris Hofmann, Björn Schade und Andreas Hoffmann im Einsatz. Zum Camp waren 50 Kinder aus der Region MSH und NDH angereist, um 3 Tage lang auf Niveau eines Leistungszentrums Dribbeln, Passen und Schießen zu trainieren. Am Freitag um 15:30 Uhr war Anpfiff und die Teilnehmer wurden im Sportzentrum vor zahlreichen Eltern und Großeltern begrüßt. Die Kinder wurden dann als allererstes komplett eingekleidet, jeder erhielt ein Trikot, Hose und Stutzen sowie eine Trinkflasche.
Danach wurden die Nachwuchskicker in verschiedene Altersklassen eingeteilt, die für verschiedene Nationen standen. So waren beispielsweise die jüngsten Kicker für Deutschland, die Ältesten für Schweden am Start. Die Jahrgänge 2003 und 2004 spielten für Spanien und 2001/02 für Frankreich. Der Jüngste im Starterfeld war Till Luca Großer aus Nordhausen mit gerade einmal 6 Jahren. Im Gegensatz dazu war Michel Hahn aus Rottleberode mit 13 Jahren der älteste Teilnehmer, und Janis Dittmar vom SV Wacker Rottleberode war als einziges Mädchen mit dabei. Die weiteste Anreise hatte übrigens Ben Röder aus Vechelde , der zu Besuch im Südharz war und sein Wochenende im Sportzentrum Rottleberode verbrachte. Alle 3 Tage waren komplett mit verschiedenen anspruchsvollen Trainingseinheiten und Turnieren durchgeplant. In Einzelwettbewerben wie z.B. „Passkönig“, „Penalty-König“ und den „Speed-King“ wurden Genauigkeit, Treffsicherheit, Koordination und Schusskraft prämiert. Außerdem standen eine Bundesligasaison, die Champions-League sowie die Euro 2012 auf dem Programm. Trotz des wechselhaften Wetters hatten alle Teilnehmer jede Menge Spaß. Und auch wenn viele der Kinder ihn sicher nicht mehr kennen: Auch bei „Fritz Walter Wetter“ wollten sie draußen weiter kicken. Aber die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen in Rottleberode sind ja für solche Events perfekt und so konnten wir zwischenzeitlich auch mal in die Halle ausweichen. Apropos Halle, diese wurde am Samstagabend in ein „Hotel“ verwandelt, denn 21 der 50 Teilnehmer übernachteten dort gemeinsam. Zuvor wurde noch ein Turnier der Campteilnehmer gegen das Trainerteam unter Flutlicht durchgeführt und zum Abendessen wurde der Grill angemacht.  „Schade das heute schon der letzte Tag ist“ hieß es dann am Sonntagmorgen beim gemeinsamen Frühstück. Aber es gibt mit Sicherheit ein Wiedersehen. Denn bereits im Winter ist ein Hallencamp und auch eine Wiederauflage im nächsten Sommer ist geplant. Am Sonntagnachmittag stand die große Siegerehrung auf dem Programm. Prämiert wurden die Sieger der Einzelwettbewerbe in jeder Altersklasse. Aber am Ende waren alle Sieger nach diesem schönen und lustigen Wochenende im Zeichen des Fußballs. Alle Kinder erhielten als Erinnerung die Goldmedaille der Mitteldeutschen Fußballschule sowie eine Urkunde. Auch die Trainer vom SV Wacker konnten die eine oder andere Anregung für ihre künftige Arbeit mitnehmen. Ein GANZ GROßES DANKESCHÖN geht an alle fleißigen Helfer, die mit viel Fleiß und unermüdlichem Einsatz dem Fußballnachwuchs ein rundum gelungenes Fußballwochenende ermöglichten. Ein Dankeschön gilt auch Familie Kirchhoff vom Feriendorf „Forsthaus Auerberg“, die am Freitag für das Abendessen und am Samstag und Sonntag für das Mittagessen sorgte. Danke auch an Yvonne Benke, die am Sonntagmorgen schon früh auf den Beinen war und alle Teilnehmer mit einem leckeren Frühstück verwöhnte.(Text: Chris Hofmann)
 



"


Update :21.08.13