mein Verein


 

206.05.10
                                                                
Der SV Wacker Rottleberode ist nach 1996 & 1999 erneut Kreispokalsieger! Die Schützlinge von Stefan Kuhnert setzten sich vor ca. 430 Zuschauern in Blankenheim gegen den SV Welbsleben verdient 2:0 durch. Im ersten Durchgang sah es jedoch nicht nach einem ungefährdeten Erfolg der Rottleberöder aus. Die "Nordlichter" begannen engagiert und kamen folgerichtig zu guten Torgelegenheiten durch Weber & Marscheider. Bei Wacker hatten Kevin Kern & Andreas Hellwig die besten Einschusschancen. Den wichtigen Führungstreffer besorgte kurz vor der Halbzeit Torjäger Dominique Schatz nach einer Kopfballverlängerung von Kern. Nach dem Seitenwechsel spielte fast nur noch Wacker, was auch an der herausragenden Leistung der Rottleberöder Defensivabteilung lag. Von ihren lautstarken Fans angetrieben spielten die "Blau-Weißen" auf das entscheidende zweite Tor, welches in der 76. Spielminute nach einer Klassekombination gelang. Steven Richter setzte sich auf der rechten Bahn energisch durch und bediente Dominique Schatz mit einer maßgenauen Flanke. Schatz drückte die Kugel per Kopf in die Maschen und sorgte für die Vorentscheidung. Im weiteren Spielverlauf hatten die "Wackeraner" noch einige dicke Chancen, schlossen aber zu unkonzentriert ab. Die "Esel" aus Welbsleben musste der ersten Hälfte Tribut zollen und waren kräftemäßig nicht mehr in der Lage, das Spiel zu drehen. Als der gute Schiedsrichter Kagelmacher gegen 17.45 Uhr abpfiff, kannte der "blau-weiße" Jubel keine Grenzen mehr. Mit ihrer "Meisterhymne": "Hey das geht ab, wir feiern die ganze Nacht!" machten die Rottleberöder Kicker ihre Abendplanung öffentlich. Obendrein wurde Andreas Hellwig zum "Man of the Match" gewählt, was den perfekten Tag für Wacker abrundete. Im Anschluss überreichte Eckhardt Hundt dem Wacker-Kapitän Martin Schneider "den Pott", sodass die Wacker-Party richtig starten konnte. Zu späterer Stunde stattete sogar der berühmte "Hausmeister Krause" den Rottleberödern einen Besuch ab & gratulierte zum Pokalerfolg!

Ein herzliches Dankeschön geht an "Karla Kolumna" (Sophie Brandt) für die tollen Fotos!



"


Update :21.08.13