mein Verein


 

30. Spieltag
SV Wacker Rottleberode vs. Wacker Helbra
 
4:1
Tore:
0:1 Guba
6min
1:1 Schatz 25min
2:1 Eigentor 34min
3:1 Schatz 76min
4:1 Pieper 85min

Zuschauer: 70
Schiedsrichter: Georg Pfeiffer

Aufstellung: Apel, Naumann, Burghardt, Richter, Pieper, Kern , Schneider, Müller, Winter ( '67 Kartheuser), Hellwig ('81 Polte), Schatz

 
Wacker verabschiedet sich mit überzeugendem Heimsieg in die Sommerpause
Am 30. Spieltag gastierte mit Wacker Helbra ein direkter Konkurrent um die einstelligen Tabellenplätze in der Wacker-Arena. Da beide Teams den Klassenerhalt vorzeitig sichern konnten, stand einem Spiel ohne den großen Druck nichts im Wege. Trainer Stefan Kuhnert musste im letzten Saisonspiel auf Ronny Hassebrauck & Christoph Voigtländer verzichten. Nach zwei Siegen in Folge wollten die "Wackeraner" sich mit einem Heimerfolg von ihren "treuen" Fans verabschieden. Den besseren Start in die Partie erwischten allerdings die Gäste. Die Rottleberöder ließen die Helbraern viel zu viel Platz, welchen diese zu nutzen wussten. So traf Guba bereits nach fünf gespielten Minuten zur frühen Führung. Nach dieser kalten Dusche übernahmen die "Blau-Weißen" die Initaitive. So setzte sich Robert Müller über die linke Seite durch, seine Hereingabe verpasste Goalgetter Dominique Schatz nur haarscharf. Wenig später wurde eine Eingabe von Kapitän Martin Schneider im letzten Moment geklärt. In der 25. Minute wurden die Bemühungen der Gastgeber dann endlich belohnt. Dominique Schatz fasste sich aus knapp 20 Metern ein Herz & überwand den Helbraer Schlussmann mit einem herrlichen Schlenzer in den rechten Winkel- 1:1. Keine zehn Minuten später suchte Thomas Naumann (Archivfoto) mit einem langen Ball den Kopf von Kevin Kern. Er fand zwar nur einen Helbraer, dieser übernahm die Aufgabe Kern's souverän & überraschte seinen eigenen Torhüter mit einem schönen Kopfball. Bis zur Halbzeitpause passierte dann nicht mehr viel, sodass die Rottleberöder mit der verdienten Führung in die Kabinen gingen. Die letzte Halbzeit der Saison gingen die Hausherren mit einer großen Portion Engagement an. Die Gäste ergaben sich ihrem Schicksal & warteten seit der 46. Minute auf den Abpfiff. Nach einem herrlichen Pass in die Schnittstelle der Abwehr war dann Andreas Hellwig auf und davon. Er legte uneigennützig auf den mitgelaufenen Schatz auf, dieser traf jedoch nur das Außennetz. Auf der Gegenseite hatten die Helbraer dann eine gute Möglichkeit, nach einem kapitalen Abwehrfehler der Rottleberöder Defensive. Danach war wieder die "beste" Wacker-Elf der LK 4 an der Reihe. Mit seinem zweiten Treffer an diesem Tage und seinem insgesamt 25 Saisontreffer sorgte erneut Dominique Schatz für die Vorentscheidung. Im Anschluss verfehlte der eingewechselte Mario Kartheuser die Kiste nur knapp, nachdem er seinem Gegenspieler entwicht war. Für den Schlusspunkt einer hervorragenden Saison sorgte dann fünf Minuten vor Ultimo Enrico Pieper. Nachdem sich Dominique Schatz über rechts durchgesetzt hatte, nagelte Pieper die Kugel in die Maschen & freute sich über seinen fünften Saisontreffer. Unter dem Strich ein hochverdienter Erfolg gegen eine unmotivierte Helbraer Mannschaft, die mit den vier Gegentreffern sicher noch gut bedient waren. Mit dem dritten Sieg in Serie schließen die Rottleberöder die Saison 2009/2010 auf einem tollen 8. Tabellenplatz!



"


Update :21.08.13