mein Verein


 

07.07.12                                                                                                                                          
Anlässlich des 2. Familienspieltages der Firma KNAUF in Rottleberode fand natürlich auch ein Fußballturnier der E-Jugend auf dem Programm, welches auch als Mini-EM ausgetragen wurde. Vor dem Turnier zogen die Mannschaftskapitäne der teilnehmenden Mannschaften ein Los mit einem Land für das sie versuchten den Titel zu holen. Und eines kann man schon mal vorweg nehmen, es lief ganz anders als in Polen und der Ukraine. Denn auf Grund kurzfristiger Absagen waren Mannschaften wie Holland und Spanien nicht einmal dabei, wobei es sich für die Holländer ja auch bei der richtigen EM nicht wirklich lohnte. Unser Kapitän Niklas loste uns dann die Équipe Tricolore (Frankreich) zu und es kam dann im ersten Spiel schon zu einem Hammer. Frankreich gegen Portugal (TSV Vellmar)… Tore, Spielkunst und Dribblings!! Doch am Ende stand nur ein 0:0 zu Buche. In diesem Atemzug muss man natürlich erwähnen, dass unsere Gäste mit der weitesten Anreise vom TSV Vellmar mit dem jüngsten Team des Turniers spielten. Im nächsten Spiel warteten die Engländer (Wacker Nordhausen) auf uns und die Partie lag auf Messers Schneide. Mit Chancen auf beiden Seiten und Glanztaten der beiden Torhüter blieb es aber auch hier beim 0:0. Vom Rande des Kyffhäusers angereist, hieß der nächste Gegner Deutschland (VfB Oldisleben). Und gab es dann doch die Revanche für den Kids-Cup. Mit einem Treffer von Karim Benzema alias Niklas Müller  konnte man die Partie mit 1:0 für sich entscheiden. Im vierten und letzen Spiel stand uns dann die squadra azzurra aus Italien (Eintracht Sondershausen) gegenüber. Und wieder war es Benzema der seine Farben schnell in Führung brachte. Die Italiener hatten uns nichts mehr entgegenzusetzen, sodass der nächste Dreier eingefahren war. Nun stand die Frage, wer ist denn nun neuer Europameister, im Raum. Da die Engländer auch 8 Punkte auf dem Konto hatten entscheid das Torverhältnis. Mit nur zwei geschossenen Toren und dabei 8 gesammelten Punkten waren wir zwar die effektiv aber die Engländer waren einfach torhungriger und sicherten sich allein durch das bessere Torverhältnis den Titel. Glückwunsch nach Nordhausen! Am Ende freuten sich dann alle Mannschaften, konnten sie sich doch den Rest des Nachmittages noch auf dem Gelände austoben. Hüpfburgen, Kletterwände, Wasserbälle und viele weiter Attraktionen wollten ausprobiert werden. Ein besonderer Dank geht natürlich an alle fleißigen Helfer und an den Veranstalter sowie an die Firma KNAUF. Wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr. Für Wacker spielten Tom Demmler, Paul Flügel, Johannes Apel, Jenny Gurniak, Pierre-Leon Polte, Jonas Prenzel, Dominik Hoffmann, Niklas Müller und Carl Hendrich. (Text: Chris Hofmann)

Familienspieltag in Rottleberode Turnier der E-Jugend am 23.06.2012
Mini EM

SV Wacker (Frankreich) : TSV Vellmar (Portugal) 0:0
SV Wacker : Wacker NDH (England) 0:0
SV Wacker : VfB Oldisleben (Deutschland)1:0
SV Wacker : Eintracht Sondershausen (Italien) 1:0

29.06.12                                                                                                                                          
Mini- EM der F- Junioren anlässlich des 2. Südharzer Familienspieltages bei der Firma Knauf in Rottleberode  Einen unvergesslichen Höhepunkt der ausgehenden Saison 2011/2012 erlebten die jüngsten Wackeraner am 23.06.2012. Bei strahlendem Sonnenschein hatte die Firma Knauf Deutsche Gipswerke zum 2. Südharzer Familienspieltag auf ihr Gelände in Rottleberode geladen. Das diesjährige Fußballturnier stand ganz im Zeichen der laufenden EM, und so war klar, dass die jüngsten Kicker nicht unter ihren Vereinsnamen aufliefen, sondern jeweils eine vorher ausgeloste Teilnehmernation vertraten. Folgende Mannschaften waren der Einladung des SV Wacker gefolgt und repräsentierten in zwei Gruppen jeweils folgende Nationen:
 
Gruppe A:                    SV Wacker Rottleberode I (Niederlande)
                                    Olympia Berga (Italien)
                                    VfB Sangerhausen (Spanien)
                                    FSV Wacker 90 Nordhausen II (England)
 
Gruppe B:                     FSV Wacker 90 Nordhausen I (Frankreich)
                                    Germania Gernrode (Portugal)
                                    SV Wacker Rottleberode II (Deutschland)
                                    Fortuna Brücken (Irland)
 
Wie schon im letzten Jahr konnte die Unbeugsame Zukunft auch diesmal mit zwei Teams antreten, die mit folgendem Kader aufliefen:
 
Niederlande (Wacker I):   Ron Benke, Nele Wiese, Alexis von Kempski, Leon Kaufhold, Karl Flügel, Marvin Schade, Gianluca Dockhorn, Mads Hahn- Kolbe
 
Deutschland (Wacker II): Yannis Kirchhoff, Johannes Ehrich, Michel Müller, Paul Hoffmann, Joscha Bernhardt, Lennert Hempel, Till Stingl, Luca Bernhardt, Oskar Rüdiger
 
Gespielt wurde 1 x 10 Minuten in einer Vorrunde, zwei Halbfinals, die Plätze 3, 5 und 7 wurden jeweils im Neunmeterschießen ausgespielt. Nach Beendigung der Vorrunde ergaben sich folgende Gruppenplätze/Ergebnisse:
 
Gruppe A:
1.     England (Nordhausen II)                                       7 Pkt.
2.    Niederlande (Rottleberode I)                              6 Pkt.
3.    Spanien (VfB Sangerhausen )                               4 Pkt.
4.    Italien (Olympia Berga)                                         0 Pkt.
 
Gruppe B:
1.     Portugal (Germania Gernrode)                  9 Pkt.
2.    Frankreich (Nordhausen I)                       6 Pkt.
3.    Deutschland (Rottleberode II)    1 Pkt. (besseres Torverhältnis)
4.    Irland (Fortuna Brücken)                          1 Pkt.
 
Nach der Gruppenphase ging es dann in die mit Spannung erwarteten Halbfinals, wo in der ersten Begegnung mit „England“ und „Frankreich“ die beiden Teams aus Nordhausen aufeinander trafen. Die Partie ging nach Neunmeterschiesen 2 : 0 für Frankreich aus, so dass der erste Finalteilnehmer mit Nordhausen I feststand. Das zweite Halbfinale wurde zwischen „Portugal“ (Gernrode) und „Niederlande“ (SV Wacker I) ausgetragen. Beide Teams schenkten sich dabei nichts, nach mehreren schön herausgespielten Chancen kamen schließlich Marvin Schade und Karl Flügel jeweils zum Abschluss und trafen zum Endstand von 2:0 aus Wackersicht. Damit lautete das Finale „Frankreich“ (Nordhausen I) gegen „Niederlande“ (Rottleberode I). Doch zunächst wurden die Plätze 7, 5 und 3 im Neunmeterschießen ausgespielt. Italien (Berga) und Irland (Brücken) trennten sich beim Spiel um Platz 7 mit 2:1. Dann mussten die Jungs vom Team „Deutschland“ (Wacker II) gegen „Spanien“ (VfB Sangerhausen) antreten. Als Schützen wurden (in dieser Reihenfolge) Mads Hahn, Lennert Hempel, Yannis Kirchhoff und Paul Hoffmann bestimmt. Leider bewiesen die „Spanier“ letztlich das glücklichere Händchen und trafen vier Mal. Lennert Hempel rettete dann die Ehre für das Team Deutschland, so dass sich Wacker II am Ende auf einem respektablen 6. Platz wiederfand. Die Partie um Platz 3, bei der sich England (Nordhausen II) und Portugal (Gernrode) gegenüber standen, endete 1:0 für die „Engländer“. Nun hieß es für das Team Holland F I N A L E. Beide Mannschaften machten von Anfang an Druck, wobei die „Franzosen“ dem „holländischen“ Tor einige Male gefährlich nahe kamen. Die „niederländische“ Wackerabwehr um Kapitän Nele Wiese zeigte aber einmal mehr ihr Können und machte jeden Angriff zunichte. Schließlich war es dann das bereits bewährte Stürmerduo Leon Kaufhold/Marvin Schade, das die Partie klarmachte. Nach einer sehenswerten Hereingabe von Marvin verwandelte diesmal Leon Kaufhold zum hochverdienten Endstand von 1:0 und machte damit das Team „Niederlande“ zum Mini- Europameister (zumindest beim Familienspieltag, die Wirklichkeit sieht zum Glück anders aus). Die Erste des SV Wacker Rottleberode konnte damit erfolgreich den Turniertitel verteidigen und bekam bei der anschließenden Siegerehrung vom Leiter der Abteilung Fußball, Jens Schuster den Pokal überreicht. Danach konnten sich die jüngsten Kicker noch so richtig austoben und die vielen Attraktionen nutzen, die auf dem Knauf- Gelände aufgebaut waren.( & Text: Andreas Hoffmann)



"


Update :21.08.13