mein Verein


 

Thyrapokal 2008

Der Thyrapokal 2008 stand ganz im Zeichen des SV Wacker Rottleberode. Die Alten Herren gewannen am Freitagabend die begehrte Trophäe, nachdem sie ungeschlagen durch das Kleinfeldturnier marschierten. Am Samstag sollte es dann bei den Männern zur Sache gehen. Im Auftaktspiel standen sich der SV Wacker und Olympia Berga gegenüber. Die Bergaer hatten dabei einiges gutzumachen, hatten sie doch im letzten Punktspiel der vergangenen Saison eine 1:6 Klatsche gegen den SVW hinnehmen müssen. Doch das Spiel verlief dann doch anders. Bereits in der ersten Hälfte konnte Voigtländer eine maßgenaue Flanke zum Führungstor für Wacker verwerten. Im zweiten Abschnitt legte Mittelfeldmann Hellwig nach einer Einzelleistung nach. Kurz vor Ultimo konnten die Bergaer nochmal Hoffnung schöpfen, als Gaumert Torhüter Apel nach einem Fernschuss überwinden konnte. Danach passierte aber nichts mehr, es blieb beim 2:1. In der zweiten Partie tarfen die Rottleberöder auf den Kreisliga-Aufsteiger von Schwarz-Gelb Stolberg. Die Rottleberöder begannen auch hier sehr konzentriert und führten schon nach 3 Minuten mit 1:0. Danach ließ die Konzentration etwas nach, sodass der Underdog zum 1:1 Ausgleich kam. Im folgenden Spielgeschehen dominierte Wacker dann fast nach Belieben. Durch schönen Offensivfußball ließen sie den Stolbergern keine Chance und legten noch vier weitere Tore nach. Die Schwarz-Gelben waren froh, als Schiedsrichter Meergarten beim Stand von 5:1 abpfiff. Die Treffer gegen Stolberg erzielten Pieper (2), Voigtländer, Kartheuser und Hahnemann. Im abschließenden Turnierspiel kam es zum ewigen Derby der Ortsnachbarn. Die Gastgeber aus Uftrungen begannen die Partie überhart. Sie versuchten durch Fouls das Kombinationsspiel konsequent zu unterbinden. Nachdem der Schiri erste Karten verteilte, fand Wacker den Spielfaden wieder und ging prompt mit 1:0 in Führung. Ausgerechnet der Uftrunger Kern setzte sich energisch durch und verwandelte eiskalt. Nur wenig später startete Wacker einen nahezu perfekten Konter. Hellwig setzte sich über rechts durch und flankte in die Mitte. Torjäger Kartheuser ließ den Torhüter auch noch aussteigen und erhöhte auf 2:0. Kurz vor Ultimo besorgte "Hoppel" dann auch noch das 3:0 gegen die überforderten Uftrunger. Schließlich ein souveräner Turniersieg des SV Wacker Rottleberode, der den Thyrapokal erfolgreich verteidigen konnte. Für Wacker waren Apel, Schneider, Burghardt, Müller, Walther, Th. Garz, Hassebrauck, Hahnemann, Dockhorn, Gebhardt, Pieper (2), Blumrich, Hellwig (1), Kern, Kartheuser (3) und Voigtländer (2) im Einsatz.


Ergebnisse:


SV Wacker - Olympia Berga 2:1
Uftrungen - Stolberg 2:0
Berga - Uftrungen 0:0
SV Wacker - Stolberg 5:1
Uftrungen - SV Wacker 0:3
Stolberg - Berga 0:2

Endstand:

SV Wacker 9 Punkte 10:2 Tore
Berga 4 Punkte 3:2 Tore
Uftrungen 4 Punkte 2:3 Tore
Stolberg 0 Punkte 1:9 Tore



"


Update :21.08.13